Autor Thema: Wartung des externen Druckbehälters  (Gelesen 447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline omah

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Wartung des externen Druckbehälters
« am: 19. August 2020, 10:04:50 »
Guten Tag,
ich habe ein altes Haus übernommen mit Gartenbewässerung über einen Brunnen. Den ehemaligen Besitzer (der auch die Pumpenwartung machte) gibt es leider nicht mehr. Ich habe schon etwas geklempnert und mit Hauswasserdruck gearbeitet, traue mir das zu, weiß aber nicht genau wie die Wartung hier aussehen muß.
Im Internet stand, daß im Druckbehälter (Thyssen Bj. 80, 140l, 4bar) vielleicht eine luftgefüllte Membran oder Gummibeutel ist, die einen Vordruck von 90% des Einstellwerts (3bar, wie es aussieht) haben soll, damit die Pumpe nicht unnötig oft anspringt, richtig? Von unten geht ein dickes Rohr in den Druckbehälter, der mehrere seitliche Verschraubungen hat. An den Druckbehälter ist ein Luftschlauch mit Pistole gebunden, ich gehe mal davon aus daß ich mit einem Kompressor Druck aufbauen muß.
Wie muß ich dazu vorgehen? Pumpe über die Haussicherungen ausschalten ist klar. Sollte ich dann eventuellen Sumpf aus dem Behälter entfernen? Der Behälter hat zwei Ventile, eins grün unten uns eins rot oben an der Seite, die mit einem Rohr verbunden sind. Wie geht man nun vor zum Reinigen und zum Vordruck aufbauen? Die Bilder zeigen, der Behälter ist nicht mehr ganz rostfrei. Sollte der gleich raus oder hat der eine Opferanode die ersetzt werden sollte, wo? Die Pumpe (3 Phasen) ist wie es aussieht in Beton in einem Schacht im Garten vergossen...
Danke für Eure Tipps.

Offline omah

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Wartung des externen Druckbehälters
« Antwort #1 am: 19. August 2020, 10:22:50 »
Irgendwie klappt das nicht mit Fotos hochladen, gebt gern Tipps wie das geht.
Daher die Beschreibung:

Vorn am Behälter sind untereinander zwei Blindverschraubungen 1 1/2" vielleicht. Darunter das Rohr zur Gartenbewässerung. Hinten unten ist ein dickes Rohr (2"?) zum Brunnen/Pumpe. Rets am Behälter ist in der Mitte ein ovales Blech mit Zentralschraube in der Mitte, möglicherweise ist dort der Vordruck-Beutel montiert.
rechts oben ist ein rotes Ventil, unten ein grünes. Ich male das mal auf:

Behälterwand -----Anschluß des ManometerVentilRot-+- rechts davon das Drehventil rot (aufgedreht)

oben am + ist das Manometer 6 bar, unten am + geht ein dünnes Rohr zum grünen Drehventil (zugedreht)

Behälterwand----- Anschluß ManometerventilGrün -+- rechts davon das grüne Drehventil
oben am + ist das dünne Rohr zum roten Drehventil, unten am + ist der Klickanschluß (Druckluft?)

Offline omah

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Wartung des externen Druckbehälters
« Antwort #2 am: 19. August 2020, 10:42:37 »